Entstehung


 

 

In den siebziger Jahren wurde in der Landwirtschaftsuniversität in Wangeningen(Niederlande) über eine neue Schafrasse nachgedacht, die die Produktivität der Schafzucht verbessern sollte.

So entstand eine Kreuzung zwischen Texelschaf(Fleischschaf) mit dem flämischen Milchschaf. Man vereinte sie und züchteten die Vorteile beider Rassen weiter heraus. Da die ersten Swifter Schafe im Swifterbant in Flevopolder(Niederlande) geboren wurden entstand der Name „Swifter“.

Da die Nachfrage der neuen Rasse sehr hoch war, wurde am 2.12.1982 ein Swifterherdebuch in Holland eröffnet!

Das Zuchtziel dieser Rasse ist ein fruchtbares Schaf mit langer Brunstsaison, hoher Milchleistung und leichter Ablammung. Diese soll unterstützt werden durch einen feingliedrigen Knochenbau bei korrektem Fundament. Die Lämmer zeichnen sich durch hohe tägliche Zunahmen und eine sehr gute Schlachtkörperqualität aus!